03.03.2008-094

Rezeptsammlung – Vegane Pfannkuchen – Schmackhaft ohne Ei

Als Veganer/in bekommt man ja gerne mal Fragen von neugierigen Interessierten gestellt: Was benutzt Du statt Honig? Gibt es auch veganen Käse? Oder ganz häufig auch: Wie machst Du eigentlich Pfannkuchen ohne Ei?

Die Rezepte für vegane Pfannkuchen sind variantenreich und vielfältig. Googelt man „Vegane Pfannkuchen Rezept“ öffnet sich einem eine ganze Welt aus leckeren Rezepten vom herzhaften Pfannkuchen mit Grünkohl bis zum süßen Banana Pancake. Der Phantasie sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Die interessantesten Rezepte haben wir mal zusammengefasst und in die drei Kategorien „Sojafrei“, „Glutenfrei“ und „Unsere Alltime-Favourites“ unterteilt. Alle Rezepte sind für je zwei Portionen bzw. je rund sechs Pfannkuchen ausgelegt.

Für die Zubereitung empfehlen wir ein gutes Handrührgerät sowie eine große Rührschüssel, eine Pfanne und eine Schöpfkelle. Alle Pfannkuchen werden nach dem Erhitzen der Pfanne ca. auf 3/4-Hitze ausgebraten.

Verschiedene Arten von Pfannkuchen ohne Ei

Kategorie 1 – Vegane Pfannkuchen sojafrei

Rezept 1 – Herzhafte vegane Pfannkuchen ohne Sojamilch

Zutaten
  • 500 ml Wasser

  • 250 g Weizenmehl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Paprikapulver

  • 2 TL Zucker

  • Öl zum Anbraten

Zubereitung
vegane-pfannkuchen

Herzhafte vegane Pfannkuchen ohne Sojamilch

Alle Zutaten bis auf das Öl in einer Schüssel vermengen. Vor jedem Pfannkuchen etwas Öl in der Pfanne erhitzen, danach einen guten Tropfen Teig mit der Kelle darüber verteilen. Die Pfannkuchen goldbraun ausbraten.

Rezept 2 – Süße vegane Pfannkuchen mit Agavendicksaft

Zutaten
  • 500 ml Wasser

  • 250 g Weizenmehl

  • 1 Prise Salz

  • 4 EL Zucker

  • Öl zum Anbraten

Zubereitung

Die Zutaten in der Schüssel vermischen und die Pfannkuchen mit dem Öl in der Pfanne ausbraten. Nach belieben mit Zimtzucker oder frischem Obst servieren.

Kategorie 2 – Vegane Pfannkuchen glutenfrei

Rezept 1 – Glutenfreie Pfannkuchen – Herzhaft und fein

Zutaten
Zubereitung

Das Kartoffelmehl und die Maisstärke sieben und vermengen. Das Sojamehl und die Pflanzenmilch hinzugeben und alles mit dem Handrührgerät gut verquirlen. Im Anschluss den Teig rund 10 Minuten quellen lassen.

Das Öl in der Pfanne erhitzen und den Teig portionsweise ausbacken.

Rezept 2 – Süß, vegan und glutenfrei – Vegane Pfannkuchen mit Agavendicksaft

Zutaten
Zubereitung

Das Sojamehl in die Pflanzenmilch einrühren und nach und nach das Mehl, das Wasser, Salz, Sonnenblumenöl und Agavendicksaft hinzugeben. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen und anschließend die Pfannkuchen in der Pfanne ausbacken.

Rezept 3 – Vegane Buchweizen-Pfannkuchen – Glutenfrei und luftig

Zutaten
  • 250 g Buchweizenmehl

  • 500 ml Hafermilch

  • Reismilch nach Bedarf

  • 1,5 EL Sojamehl

  • 1 Prise Salz

  • 1 TL Backpulver

  • Öl zum Braten

Zubereitung

Das Buchweizenmehl mit der Hafermilch, dem Sojamehl und dem Salz verrühren. Es entsteht ein etwas dickerer Teig. Nun wird die Reismilch hinzugefügt, bis der Teig eine feine, cremige Konsistenz erreicht hat. Die benötigte Menge richtet sich nach dem Ausmahlungsgrad des Mehles, der kann bei Buchweizen sehr unterschiedlich sein, daher keine genaue Mengenangabe bei der Reismilch.

Nach dem Ansetzen sollte der Teig mindestens 3 Stunden quellen, man sollte also rechtzeitig mit den Vorbereitungen beginnen. Im Anschluss wird dem Teig das Backpulver hinzugefügt und die Pfannkuchen werden nach und nach im heißen Öl in der Pfanne ausgebraten.

Kategorie 3 – Unsere Alltime-Favourites

Rezept 1 – Wie bei Großmutter – Vegane Pfannkuchen mit Apfelmus

Wer liebt sie nicht? Pfannkuchen wie bei Großmutter zu Hause. Mit selbst gemachtem Apfelmus, Zimtzucker und ganz viel Liebe. Wir haben das Rezept mal veganisiert. Es hat in der veganen Variante inzwischen viele Fans. Die Zubereitung ist einfach und sie schmecken einfach himmlisch.

Zutaten Pfannkuchen
  • 2,5 Esslöffel Sojamehl

  • 200 g Weizenmehl

  • 50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

  • 200 ml Sojamilch oder anderen Pflanzendrink

  • 1 Pckg. Vanillezucker

  • 100 g Rohrzucker

  • 1 Prise Salz

  • Zimtzucker zum Dekorieren

  • Öl zum Braten

Zubereitung Pfannkuchen

Alle Zutaten in einer Rührschüssel vermengen. Die Pfannkuchen in der Pfanne ausbraten und zusammen mit dem leckeren, selbstgemachten Apfelmus servieren.

Zutaten Apfelmus (Für 4 Einmachgläser)
  • 1,5 kg Äpfel

  • 4 – 5 El Zucker

  • 1 EL Zitronensaft

  • 300 ml Wasser

Zubereitung Apfelmus
vegane-pfannkuchen

Selbst gemachtes Apfelmus

Das Wasser, den Zitronensaft und den Zucker in einen großen Kochtopf geben. Die Äpfel schälen, entkernen, in Stücke schneiden und in die Flüssigkeit geben.

Die Masse zum Kochen bringen und die Äpfel bei mittlerer Hitze weichkochen lassen.

Wenn die Äpfel schön weich geworden sind, den Topf von der Herdplatte schieben und mit einem Pürierstab das Apfelmus bis zur gewünschten Konsistenz bearbeiten.

Wenn das Apfelmus auf Vorrat gekocht wird, kann es in mit heißem Wasser ausgespülten Marmeladengläsern eingefüllt werden. Nach dem Füllen müssen die Gläser ein paar Minuten auf dem Kopf stehen. Das Apfelmus ist dann ohne Kühlung und Konservierung mindestens ein Jahr haltbar.

Rezept 2 – Delikat und vitaminreich – Vegane Pfannkuchen mit Banane

Zutaten
  • 200 g Vollkornmehl

  • 200 ml Sojamilch

  • 1 gestrichener TL Backpulver

  • 2 Bananen

  • 2 EL Zucker

  • 1 Prise Salz

  • Öl zum Braten

Zubereitung

Das Mehl mit dem Backpulver vermengen. In einer anderen Schüssel die Bananen mit der Gabel zerquetschen und die Hälfte der Sojamilch mit hineinmischen. Danach beide Komponenten mischen und die restliche Milch sowie Zucker und Salz hinzugeben. Die Pfannkuchen wie gewohnt in der Pfanne ausbraten.

Rezept 3 – Perfekt für Sportler – Vegane Pfannkuchen mit Haferflocken

Zutaten
  • 2,5 EL Sojamehl

  • 100 g Vollkornmehl

  • 100 Haferflocken

  • 175 ml Hafermilch

  • 50 ml Mineralwasser mit Sprudel

  • Öl zum Braten

Zubereitung

Das Vollkornmehl mit dem Sojamehl vermengen. Die Milch und die Haferflocken dazugeben und alles gut verrühren. Zum Schluss wird noch das Mineralwasser untergerührt und der Teig für 10 Minuten in Ruhe gelassen.

Im Anschluss werden die Pfannkuchen gebraten. Sie können mit süßen oder herzhaften Beilagen serviert werden.

Rezept 4 Für Lunch und Dinner – Vegane Gemüsepfannkuchen

Zutaten
  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 Paprikaschote

  • Etwas Petersilie

  • 150 g Hartweizengrieß

  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Kurkuma

  • 1 TL Instant-Gemüsebrühe

  • Salz

  • Pfeffer

  • Öl zum Braten

Zubereitung

Die Zwiebel, die Paprika und die Petersilie in sehr kleine Stücke schneiden. Den Hartweizengrieß mit dem Wasser, der Zwiebel, der Paprika und der Petersilie vermischen und mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe und Kurkuma abschmecken. Das Öl in der Pfanne erhitzen und den leicht flüssigen Teig mit einer Schöpfkelle portionsweise hineingeben.

Pfannkuchen oder Pancakes – Was ist eigentlich der Unterschied?

Pfannkuchen, auch Palatschinken oder Eierkuchen genannt, werden in vielen Variationen seit Generationen hergestellt. Jede Familie hat ein ganz eigenes Rezept. Im Vergleich zu Pancakes, sind Pfannkuchen dünner und wesentlich größer, in einigen regionalen Rezepten schon fast den hauchdünnen, französischen Crepes ähnlich.

„Pancake“ ist eigentlich das englische Wort für „Pfannkuchen“. Heute steht es auch bei uns für kleine, in der Pfanne ausgebackene Kuchen oder Fladen. Traditionell werden sie in England und den USA mit Sirup gegessen. Heutzutage gibt es sie in den verschiedensten Varianten, besonders beliebt sind zum Beispiel Banana Pancakes (Bananenpancakes) oder Blueberry Pancakes (Heidelbeerpancakes). Vegane Pancakes sind bereits seit vielen Jahren gang und gäbe. Das Grundrezept ist vielerorts ohne Ei.

Vegane Pfannkuchen – Unser Fazit

Pfannkuchen ohne Ei lassen sich ganz leicht herstellen, wenn man erst mal ein paar Kniffe kennt. Eier lassen sich ganz einfach, beispielsweise durch Sojamehl oder Bananen ersetzen. Bei vielen Rezepten für vegane Pfannkuchen ist jedoch gar kein Eiersatz notwendig. Die Vielfalt ist groß, am besten probiert man einfach ein paar Rezepte aus, dann findet man schon bald seinen Favoriten, den man zu den verschiedensten Anlässen und in den leckersten Variationen immer wieder zubereiten wird.

Wir wünschen viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

In unserem Online-Shop finden Sie die Zutaten für Ihre Pfannkuchen ohne Ei.

Fotos: Wikimedia Commons


Shoppen & sparen: Du bist neu in unserem Vegan Shop?
Erhalte 10% Neukundenrabatt auf deine erste Bestellung.

Tags:, ,

Kommentare (2)

  • Avatar

    Vegold

    |

    Hallo,

    nur zur Info, Dinkel ist nicht glutenfrei (siehe Rezept 2).
    Liebe Grüße,
    Mareike

    Reply

    • Avatar

      fooodz

      |

      Hey Mareike! Vielen Dank für den Hinweis. Da war ein Fehler in den Zutaten. In der Zubereitung zu dem Rezept stand es schon richtig. Ist jetzt geändert! Danke!!!

      Reply

Kommentieren

Fine foodDemoGood living