Vegane Stars

Vegane Stars

Jeder Veganer kennt sicherlich die Reaktionen der Mitmenschen sobald man erwähnt, dass man keinerlei tierische Produkte konsumiert. Grade zu Beginn kann das manchmal ganz schön nervig sein, insbesondere wenn selbst eure besten Argumente für die vegane Ernährung auf taube Ohren stoßen. Lasst euch von der Meinung anderer nicht verunsichern. Immer mehr Menschen entscheiden sich inzwischen, aus den verschiedensten Gründen, für eine Ernährung ohne Fleisch und Tierprodukte.  Viele bekannte Persönlichkeiten aus der Film – und Musikbranche oder der Politik leben vegan. Ihr befindet euch also in guter Gesellschaft. 

 

Leonardo DiCaprio

DiCaprio Er ist nicht nur in Hollywood sehr erfolgreich, er setzt sich auch wie kaum jemand anders für Umwelt – und Klimabelange ein. DiCaprio ernährte sich bereits lange Zeit vegetarisch, bevor er nach Dreh des Films „The Covenent“ entschloss von nun an vollständig vegan zu leben. Der Schauspieler, der inzwischen diverse eigene Dokumentationen zu Themen wie Klimaschutz und Nachhaltigkeit wie z.B. „Cowspiracy“ produziert hat, wurde für sein Engagement bereits mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem wurde er 2014 UN-Friedensbotschafter und hielt die Auftaktrede beim UN-Klimagipfel in New York. 2016 erhielt er, während des Weltwirtschaftsforums den Crystal Award des WEF.

 

„Der Klimawandel ist real. Er passiert genau jetzt. Er ist die unmittelbarste Bedrohung für unsere gesamte Spezies. Wir müssen alle zusammenarbeiten und aufhören, die Dinge aufzuschieben.“ 

 

 

Ariana Grande

By Emma (Ariana Grande) [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

By Emma (Ariana Grande) [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Ariana Grande gab im Jahr 2013 via Twitter bekannt, dass sie ab sofort vegan leben würde. Sie ist der Meinung, dass eine vollständig pflanzenbasierte Ernährungsweise nicht nur in der Lage ist zu besserer Gesundheit beizutragen und Leben zu verlängern, sondern auch zu mehr Glück und Zufriedenheit führt.

Vor allem aber hat ihre Liebe zu Tieren zu ihrer Entscheidung vegan zu leben beigetragen. Sie selbst sagt, dass ihr Tiere mehr bedeuten, als die meisten Menschen und dass sie nicht für deren Leid verantwortlich sein möchte.  In den letzten Jahren hat sie sich vehement gegen den Konsum von Tierprodukten und für Tierrechte eingesetzt und ist der Überzeugung, dass Kuhmilch Kälbchen vorbehalten sein sollte. 

 „In Amerika, denkt fast jeder, dass man Proteine nur durch Fleisch bekommt. Proteine, Proteine, Proteine! Und was ist in Milchprodukten? Calcium, Calcium, Calcium. Es sind diese Proteine, die sich an das Innere deiner Blutbahn heften und dafür sorgen, dass man schneller einen Herzinfarkt bekommt. Seht ihr, Kühe produzieren Milch mit Nährstoffen für Kühe. Vielleicht ist das der Grund warum Amerikaner letzten Endes auch aussehen wie Kühe!“

 

 

Miley Cyrus

CyrusMiley Cyrus wurde im Jahr 2014 nach dem Tod ihres Hundes Floyd, der von einem Kojoten gerissen wurde, zur Veganerin. Seit diesem Zeitpunkt verzichtet sie auf jegliche tierische Nahrung und Bestandteile und nimmt ihren neuen tierleidfreien Lebensstil sehr ernst. Sie hat sich sogar ein Tattoo „Vegan for life“ stechen lassen, das zeigt, dass es sich nicht nur um einen kurzfristigen Trend sondern um eine langfristige, ernst gemeinte Umstellung handelt. Sie selbst sagt, dass sie gerne als Vorbild für andere dienen möchte und bereit ist Verantwortung für ihre Lebensweise zu übernehmen. Auf ihrem Instagram könnt ihr regelmäßig nachverfolgen wieviel Miley ihr Veganismus und Tierschutz bedeuten. 

„Sei die Stimme derer, die nicht „Stop“ sagen können, die nicht sagen können „das tut weh!“, die nich sagen können „Ich hab solche Angst zu sterben!“ Sei die Stimme der Tiere!“

 

 

Bill Clinton

ClintonDer ehemalige US Präsident Bill Clinton stellte seine Ernährung auf Anraten seiner Ärzte auf rein vegane Kost um. Schwer herzkrank, war sein bisheriger Lebenswandel für ihn zu einer ernsthaften Gefahr geworden. Während der Umstellung fiel Clinton der Verzicht auf Käse und Joghurt am schwersten. Allerdings berichtet er, dass sich sein Gesundheitszustand seitdem enorm verbessert habe. Außerdem hat er es geschafft ganz nebenbei ganze 30kg Gewicht zu verlieren und fühlt sich so fit wie seit Jahren nicht mehr. Aus diesem Grund ist er inzwischen der Meinung, dass ein Wechsel auf rein vegane Kost nicht nur ihn, sondern auch der restlichen Bevölkerung gut tun würde und empfiehlt eine Umstellung in jedem Fall. 

 „Alle meine Blutwerte sind gut, meine Vitalwerte sind gut und ich fühle mich toll.  Außerdem habe ich, ob Sie es glauben oder nicht, eine Menge mehr Energie!“

 

 

Jared Leto

Jared Leto

By Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America (Jared Leto) [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Jared Leto ernährt sich bereits seit 24 Jahren vegan und möglichst fettarm. Bereits als Jugendlicher kehrte er Milchprodukten den Rücken, nachdem er erfahren hatte, dass diese manchmal Eiter enthalten können. Leto ist davon überzeugt, dass seine pflanzliche Lebensweise und die Tatsache, dass er auch sonst gut auf sich und seinen Körper achtet, zu seiner guten Figur und seiner guten Gesundheit beiträgt. Im Jahr 2014 wurde Leto von PETA als „Sexiest Vegan“ ausgezeichnet. Außerdem  hat er eine Menge Energie, die er in seine Schauspieltätigkeit und seine Band 30 Seconds to Mars investiert. 

„Ich bin Veganer, ich respektiere meine Umwelt und ich tue mein Bestes um die Wichtigkeit dieses Themas bewusster zu machen.“

 

 

 

Tobey Maguire

By gdcgraphics [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

 Bereits seit 1992 lebte Tobey Maguire vegetarisch, bevor er schließlich im Jahr 2009 tierische Produkte komplett von seinem Speiseplan verbannte. Er hat außerdem eine extreme Abneigung gegen Leder. Er besteht darauf, dass alle Besucher, sämtliche Lederprodukte die sie eventuell bei sich tragen ablegen bevor sie sein Haus betreten. Er sagt, dass „der Geruch ihn krank macht“ und erlaubt keine Produkte aus Leder in seiner Umgebung. 

 „Ich habe noch nie den Wunsch verspürt Fleisch zu essen. Tatsächlich ist es mir schon als Kind äußerst schwer gefallen überhaupt Fleisch zu essen.“ 

 

 

 

Leona Lewis

Leona Lewis

By Mercy For Animals MFA from Los Angeles, USA (SPL841871_001) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

 In ihrer Kindheit  besuchte Leona Lewis häufig Farmen, um sich die Tiere anzusehen. Nach einer Weile begriff sie, dass sie dieselben Tiere, mit denen sie dort umgeben war und Zeit verbrachte, meist Schweine und Hühner, am Ende auch essen würde.  Sie erinnert sich außerdem daran, als Kind große Protestplakate gegen Tierversuche gesehen zu haben, die bei ihr einen bleibenden Eindruck hinterlassen und sie schockiert haben. So kam es, dass Lewis sich bereits mit 6 Jahren weigerte weiterhin Fleisch zu essen und sonstige Tierprodukte zu konsumieren. Lewis arbeitet heute eng mit PETA und der WSPA zusammen, unterstützt ihre Kampagnen und engagiert sich sehr im Tierschutz. 

„Ich setze mich leidenschaftlich für den Tierschutz ein und es ist mir wichtig den Tieren eine Stimme zu geben, die nicht für sich selbst sprechen können. „

 

 

 

Moby

Moby

Photo: Uncensored Interview – Flickr, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=14056148

Der DJ und Musiker Moby lebt schon seit 1987 vegan. Er sagt, das entscheidende Erlebnis für seine Entscheidung war, dass er eines Tages, als er mit seiner Katze spielte, realisiert hat dass wir einige Tiere lieben und andere ausnutzen, misshandeln und als Nahrung konsumieren. Zu Beginn war Moby oft frustriert, dass er nicht zu Fleischessern durchdringen konnte, um sie zum veganen Lifestyle zu bekehren. Heute ist ihm klar, dass dies besser durch überzeugende und intellektuelle Diskussionen und Gespräche als Verurteilungen funktioniert.  Er unterstützt Mercy for Animals und wurde im Jahr 2014 mit dem renommierten Compassionate Leadership Award ausgezeichnet. 

Im Jahr 2016 eröffnete er sein eigenes veganes Restaurant „Little Pine“ in der Nähe von Los Angeles, dessen gesamten Umsatz er an Tierrechtsorganisationen spendet. Im gleichen Jahr veranstaltete er gemeinsam mit mehreren anderen Musikern das erste und bisher einzige vollständig vegane Musik Festival. 

„Könntest du einer Babykuh in die Augen schauen und sagen: „Mein Appetit ist wichtiger als dein Leid?“

 

 

James Cameron

Cameron

By Angela George [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons (File:JamesCameronHWOFOct2012.jpg) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Der bekannte Regisseur wechselte zu einer rein veganen Lebensweise, da er seinen Carbon Footprint reduzieren und seinen Teil zur Vermeidung des Klimawandels und zur Rettung des Planeten beitragen wollte. So beschloss er, zusammen mit seiner Frau seine Ernährung umzustellen. Er merkte jedoch schnell, dass auch seine Gesundheit von  seiner neuen Ernährungsweise profitierte und er garkeine Lust mehr auf das dicke T-Bone Steak hatte, das er sich zu Beginn noch vorbehalten hatte, sollte er doch einmal Lust darauf bekommen. Er selbst sagt, dass er und seine Familie, seit der Umstellung nicht ein einziges Mal krank gewesen sind und die Veränderung absolut unglaublich ist. 

„Das Großartige an veganer Ernährung als eine Lösung für den Klimawandel ist, dass es ein Win-Win Szenario ist. Du wirst gesünder sein, du wirst länger leben, du wirst besser aussehen. Das ist was passiert, wenn du Fleisch und Milchprodukte hinter dir lässt.“

Tags:, , , ,

Kommentieren

Fine foodDemoGood living